Fotogalerie geführte Wanderungen 2022

Wanderklassiker Lötschberg Südrampe, 18.9.2022

Die Wanderung bei schönstem Herbstwetter führte von der Station Hohtenn zuerst zum eindrücklichen Luogelkin-Bahnviadukt, das in den Jahren 1910-1913 erstellt worden ist. Im weiteren Verlauf der Wanderung entschieden sich alle Teilnehmenden für die anspruchsvollere, aber spannendere Route durch die schattige Schlucht und über Stahltreppen und die Hängebrücke. Beim Chrüterbeizli Rarnerchrumme folgte dann die Mittagsrast im angenehmen Baumschatten. Mit der Bietschtalbrücke konnten wir ein weiteres Zeugnis der Bahnbaukunst erleben bevor der Weg entlang von Suonen und durch Birkenwäldchen zu unserem Ziel Ausserberg führte. Leitung: Brigitte Beerli; Fotos: Susanne Suter und Brigitte Beerli

Von der Rebe ins Glas, 17.9.2022

Die Wanderung führte uns von der Haltestelle Sissacherflue via Rickenbacher Höchi dem Rebenweg entlang nach Buus und weiter nach Maisprach. An zwei Zwischenhalten bieten Seppi Lenherr (WL) zusammen mit Eveline (WLA) zwei verschiedene Weine aus der Region an, verbunden mit viel fachlicher Hintergrundinformation. Den krönenden Abschluss der Wanderung bei kühlem, aber nicht unfreundlichem Wetter bildet die Degustation von Maispracher Weinen und ein z'Vieri-Plättli im Restaurant Weinterrasse in Maisprach, mitten in den Rebbergen. Den 27 Teilnehmenden hat die Wanderung in lockerer Stimmung und das Begleitprogramm sehr gefallen. Wanderleiter: Seppi Lehnherr, Fotos: Othmar Cueni

Vier Tage Tessin, 6.9. - 9.9.2022

Die Wandertage waren von Kathrin de Vries und Heinz Forter vorbereitet worden, doch leider musste Kathrin aus gesundheitlichen Gründen verzichten. Kurzfristig ist dann Susanne Suter in die Bresche gesprungen. Am ersten Tag führte eine kurze Wanderung von Coglio zweimal über die Maggia nach Someo. Für den zweiten Tag steht das Val Bavona auf dem Programm und wir wandern von der Bus-Endhaltestelle San Carlo hinunter nach Foroglio zu einem Mittagessen im Grotto Froda. Ein Teil der Gruppe setzten die Wanderung (trotz Regen) noch fort. Am Donnerstag wagen wir uns auf eine anspruchsvolle Wanderung von Intragna nach Loco mit circa 700 m Aufstieg. Vor der Rückreise am Freitag erkunden wir die Wege beidseits der Maggia zwischen Lodano und dem Dorf Maggia. Leitung: Heinz Forter und Susanne Suter; Text und Fotos: Ella Hasenfratz (einzelne Fotos: Susanne Suter)

Auf General Suworos Spuren, 3.9.2022

Die Wanderung unter Leitung von Seppi Lenherr begann in Muotathal-Post und führte anschliessend auf dem Witzweg der Muota entlang zur Suworow-Brücke. Genau zur Mittagszeit begann der Regen und wir fanden Unterschlupf in einer Baustelle. Nach der etwas besonderen Mittagspause konnten wir die Wanderung ohne Regen fortsetzen. Auf dem letzten Abschnitt nach Schwyz dominierten dann der Grosse und der Kleine Mythen das Blickfeld. Leitung: Seppi Lenherr; Fotos: Eveline Lenherr

Auf den Furggelenstock, 17.8.2022

Durch das Naturschutzgebiet Ibergeregg (grösste Moor- und Riedlandschaft im Kt. Schwyz) stiegen wir bei schwülheissem Wetter zur Alpwirtschaft Furggelen auf. Nach der wohlverdienten Mittagsrast mit prächtigem Blick auf die Mythen und die umliegenden Bergketten führte der steile Wanderweg zum Furggelenstock. Dieser bot eine grandiose Rundumsicht. Dem Grat entlang erreichten wir über die Alp Zwäcken das Zwäckentobel und wanderten auf abwechslungsreichem Weg zum Ausgangspunkt Brunni zurück. Leitung: Irene Meinen; Fotos: Laurin Mühlebach und Irene Meinen

Durch die östlichen Freiberge, 9.7.2022

Von der Station La Combe führte die Wanderung durch die typische offene Landschaft der Freiberge über Les Genevez nach Tramelan. Leitung: Josef Lenherr und Margrit Rohrbach; Fotos: Margrit Rohrbach und Eveline Lenherr

Wandertreffen AG, SO, BS, BL, 26.6.2022

Gut Ding will Weile haben - so brauchte es eben drei Anläufe, bis das Wandertreffen im Aargau endlich durchgeführt werden konnte! Es wurde aber zu einem sehr schönen Anlass bei angenehmem Wetter, den alle geniessen konnten. Für Karl und Marianne Meyer war es zugleich ihre letzte Wanderung für WbB und sie haben die Teilnehmenden aus BS und BL einmal mehr umsichtig und engagiert von Seengen über den Lindenberg zum gemeinsamen Treffpunkt in Uezwil geführt. Ihre Erläuterungen zu Landschaft, Geschichte und Kultur sind immer wieder "Augenöffner". Ab dem Mittagessen wurde die Delegation aus BS und BL durch Othmar Cueni verstärkt, der sich bei den Aargauer Kolleginnen und Kollegen für die Organisation des gelungenen Anlasses bedankte. Leitung: Karl und Marianne Meyer, Fotos: Marianne Meyer und Othmar Cueni

Passwang - Chellechöpfli - Oberdorf, 22.6.2022

Der Zug hatte Verspätung und kein Bus mehr in Zwingen - für eine Schulklasse und unsere Gruppe. Die Lehrerin organisierte dann einen Ersatzbus, welcher uns eine halbe Stunde später abholte. Beim Passwangtunnel starteten 14 Teilnehmende bei Regen aber gut gelaunt. Wegen der allgemeinen Feuchtigkeit umrundeten wir aber das Chellenchöpfli und speisten vorzüglich in der Hinteren Wasserfalle. Bei zunehmend schwüler Luft ging es danach in flottem Schritt hinab nach Oberdorf. Leitung: Heinz Forter, Fotos: Kathrin de Vries

40 Jahre Jura Rando, 18.6.2022

Mit einer Wanderung von Pré Petitjean über Bollement und Combe Tabeillon nach Glovelier wurde der Jubiläumsanlass eröffnet. Beim Festakt bedankte sich Josef Lenherr im Namen der WbB bei der bisherigen Präsidentin Pauline Gigandet für die langjährige gute Zusammenarbeit. Dem neuen Präsidenten Yannis Cuenot wünschte er viel Energie für seine Aufgabe und übergab ihm eine Powerbank von WbB als kleine Unterstützung. Wanderleitung: Josef Lenherr, Fotos: Eveline Lenherr

Orchideenparadies Chilpen, 1.6.2022

Bei angenehmem Wetter führte die Wanderung zuerst steil von Eptingen zur Blumenwiese auf dem 'Walten' hinauf. Bereits hier und auf dem weiteren Weg konnten wir verschiedene Orchideen und zahlreiche Schmetterlinge bewundern. Leider setzte nach dem Mittag der Regen ein, sodass wir oberhalb des Chilpen unter einer grossen Linde Schutz suchen mussten. Im Naturschutzgebiet Chilpen hatten wir dann Gelegenheit, die verschiedenen Orchideen und andere seltenen Pflanzen kennenzulernen, deren Lebensraum hier dank spezieller Pflegemassnahmen erhalten geblieben ist. Leitung und Fotos: Kathrin de Vries und Heinz Forter

Oberbaselbieter Tafeljura, 25.5.2022

Bei leicht bewölktem und angenehm kühlen Wetter gingen 18 Teilnehmende und das WL-Team Kathrin und Heinz bei der Sommerau an den Start. Nachdem Heinz hinten beim Giessen über die Entstehung des Tafeljuras einige Erklärungen abgegeben hatte, ging es hinauf nach Rünenberg und wieder hinab ins Eital, wo das Picknick angesagt war. Wieder oben - in Wenslingen - gab es im Dorfbeizli einen Kaffee, danach ging es weiter nach Oltingen, wo wir die Kirche und hier bei den Fresken den nicht häufig in Kirchen dargestellten Marienzyklus betrachteten. Ein flotter Marsch das Ergolztal hinab, an den Talweihern vorbei, führte schliesslich nach Rothenfluh zum Ziel.

Mystische Grotten Réclère, 15.5.2022

Wegen Corona wurde diese Wanderung zwei Mal verschoben. Nun konnte sie bei prächtigem Maiwetter stattfinden. Zuerst besuchten wir die Grotten und wir durften staunen und bewundern, was die Natur im Laufe der Jahrtausende gestaltet hat. Anschliessend ging es durch die Haute Ajoie, durch Wälder und durch grüne, offene Landschaften, die uns immer wieder einen fantastischen Ausblick in diesen Zipfel der Schweiz ermöglichten. Leitung: Irene Meinen, Text: Ella Hasenfratz, Fotos: Laurin Mühlebach und Ella Hasenfratz

Adonisröschen in Turtmann, 4.4.2022

Die abwechslungsreiche Wanderung führte durch einen herrlichen Frühlingswald zu den Adonisröschen bei Turtmann. Während rundherum einige Regenschauer nieder gingen, blieb die Wandergruppe verschont und konnte nach dem Abstieg durch die Rebberge in Turtmann noch eine Erfrischung im Restaurant geniessen. Leitung und Fotos: Kathrin de Vries

Reussuferweg, 23. März 2022

Die Wanderung begann in der mittelalterlichen Altstadt von Mellingen und führte anschliessend durch das Naturschutzgebiet an der Reuss, wo das Wasser die Landschaft mit seiner eigenen Dynamik formt. Die Wanderung endete in Eggenwil, von wo wir mit dem Bus an den Rand der reizvollen Altstadt Bremgarten fuhren. Leitung: Susanne Suter, Fotos: Ella Hasenfratz

La Neuveville, 9. März 2022

Die Wanderung beginnt bei schönstem Frühlingswetter im Städtchen La Neuveville. Von dort geht es durch Rebberge zur bezaubernden Combe du Pilouvi. In Lignière ist Mittagshalt in einem Restaurant. Via Pavillon und Rochettes erreicht die Gruppe wieder La Neuveville. Leitung: Irene Meinen, Text und Fotos: Ella Hasenfratz

Fotogalerie geführte Wanderungen 2021

Grenzschlängeln 2, 17.11.2021

Auf seiner letzten Wanderung für Wanderwege beider Basel führte uns Wanderleiter Chutz Leuenberger von Riehen der Landesgrenze entlang bis zum Hafen Kleinhüningen. Begleitet wurde er von einer treuen Schar seiner 'Fans' aber auch von verschiedenen ehemaligen Wanderleitern und Vertreter/innen von WbB. Ihren gemütlichen Abschluss fand die Wanderung im 'Rostige Anker am Hafebecki 2'. Vielen Dank, Chutz, für deine zahllosen Wanderungen für WbB!

Traumhafte Bündner Herrschaft, 3.11.2021

Eine sonnige Wanderung durch Reben und alte Eichenbestände von Fläsch über Jenins nach Malans. Leitung: Kathrin de Vries, Fotos: Ursula Amsler

Lebensraum Wald, 24.10.2021

Gemeinsam mit dem Verein Erlebnisraum Tafeljura wanderten wir von Sommerau auf dem 'Erlebnispfad wisenbergwärts'. An vier Standorten erzählte uns der Revierförster Samuel Bürgin viel Spannendes zur naturnahen Waldpflege. Beim Holzkubus auf der Hasmatt stellte uns Florence Brenzikofer, Präsidentin des Vereins Tafeljura, den neu gestalteten Erlebnispfad vor. Mittels eines QR Codes können Erläuterungen und Geschichten gehört werden. Auf dem Mittleren Wisenberg erwartete uns ein reichhaltiges Picknick, liebevoll vorbereitet von Susanne Brodbeck und ihrem eingespielten Team. Wanderleitung Karl und Marianne Meyer; Fotos und Text Marianne Meyer

Von der Rebe ins Glas, 23.9.2021

Von Muttenz durch die Reben hinauf zur Wartburg und weiter zum Hof Leuengrund, wo wir zu einem z'Vieri-Plättli Weine von Winzer Ruedi Schneider degustieren konnten. Zum Abschluss führte die Wanderung noch durch den Rebberg von Pratteln. Wanderleiter: Seppi Lenherr, Fotos: Ursula Amsler/ Othmar Cueni

Gemmenalphorn, 4.9.2021

Auf dem Niederhorn erwartete uns ein fast wolkenloser Himmel. So hatten wir während der ganzen Wanderung eine gute Sicht auf die Berner Voralpen und Alpen. Besonders die schroffen Felswände des nahen Sigriswiler Rothorns und der sieben Hengste lassen eindrücklich ihre erdgeschichtliche Entstehung erahnen. Bei mehreren steilen Abstiegen waren wir über die meist trockenen Wege froh. Der gemäss Programm vorgesehene Weg nach Waldegg war wegen der Unwetter im Juli lange gesperrt. Deshalb stiegen wir vom Oberberg auf den lohnenden Höhenweg wieder zum Niederhorn auf. Wanderleitung: Karl und Marianne Meyer; Text und Fotos: Marianne Meyer

Jura Rando, 28.8.2021

Die kurzweilige Wanderung mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus dem Kanton Jura führte uns durch die wunderbare Juralandschaft zwischen Creux-des-Biches und Saignelégier. Höhepunkt bildete ein köstlicher Apéro riche mit vorzüglichen Weinen, offeriert durch Jura Rando. Auch das Wetter spielte mit und der Regen setzte erst nach Ankunft im Ziel ein. Wanderleiter: Vincent Gigandet/François Baumgartner (JR); Josef Lenherr/Eveline Lenherr (WbB); Fotos: Othmar Cueni

E Rundi um Beuggen, 18.8.2021

Die letzte Wanderung unseres langjährigen Wanderleiters Hans Scheurer wurde für alle Beteiligten zu einem schönen Erlebnis. Dazu passte der Imbiss im Schloss Beuggen, der dem Anlass einen würdigen Rahmen gab. Othmar Cueni drückte als Präsident von WbB Hans Scheurer die Wertschätzung und den Dank für die vielen schönen Wanderungen unter seiner Leitung sowie seine grossen Verdienste für Wanderwege beider Basel aus. Fotos: div. Teilnehmende

Oberbaselbieter Hausberge, 14.8.2021

Das Wetterglück bescherte uns ein Zwischenhoch. So konnten wir die Wanderung unbeschwert in Angriff nehmen. Nach mehreren Auf- und Abstiegen wurde der Selbstbedienungskühlschrank auf dem Stierenberg sehr geschätzt. Zu unserer Freude wusste Margrit Rohrbach auf der Ulmethöchi viel Spannendes zur Vogel Beringung zu erzählen. Beim Startplatz der Gleitschirmflieger machten wir einen kurzen Halt. Doch niemand bedauerte, dass wir zu Fuss weitergehen mussten. Über den umgeleiteten Wanderweg beim Hof Bürten gelangten wir nach einer guten halben Stunde ans Ziel. Wanderleitung: Karl und Marianne Meyer, Fotos und Text: Marianne Meyer

Führung Zeitreise durch 2000 Jahre Baden am 15.5.2021

Unser Stadtführer, Fredy Hauser, wurde dem vielversprechenden Titel 'Eine Zeitreise durch 2000 Jahre Baden' mehr als gerecht. Spannend, kompetent und unterhaltsam erzählte er uns von der wechselnden Bedeutung dieser Bäderstadt. Trotz der unsicheren Wetterlage sahen wir auf der anschliessenden Wanderung von der Ruine Stein aus bis zum Glärnisch. Auf der Baldegg war der ganze Alpenkranz sichtbar. Und zum Abschluss auf dem Gebenstorfer Horn lag die eindrückliche Flusslandschaft gut sichtbar vor uns. Wanderleitung: Karl und Marianne Meyer; Fotos und Text: Marianne Meyer

Aufgrund der Corona-Pandemie sind unsere geführten Wanderungen von März - Juni 2020 und ab Dezember 2020 - Mai 2021 ausgefallen

Die Fotogalerien früherer Wanderungen finden Sie im Archiv