Wegsperrungen/Behinderungen

Hardwald ab 1.4.2020 wieder offen

31. März 2020: Die Wanderwege im Hardwald, Muttenz, sind nach umfangreichen Sicherheitsholzschlägen ab 1. April 2020 wieder offen. Dies betrifft die SchweizMobil-Routen 7 (ViaGottardo), 60 (ViaRhenana) und den Rheinpfad

16. März 2020: Sperrung Wanderwege im Gebiet Giessen, Rünenberg

Der markierte Wanderwegabschnitt muss aufgrund von umgestürzten Bäumen bis auf weiteres gesperrt werden. Bitte benutzen Sie die signalisierte Umleitung

3. März 2020: Sperrung "Jägerwegli" im Gebiet Wasserfallen

Der markierte Wanderwegabschnitt muss aufgrund von umgestürzten Bäumen bis auf weiteres gesperrt werden. Bitte benutzen Sie die Route 32 zwischen Schelmeloch und Wasserfallen.

25. Februar 2020:

Ab 2. März 2020 bis ca. Ende März sind zwischen Bärschwil Station und Liesberg einzelne Wanderwegabschnitte aufgrund von Sicherheits-Holzschlägen gesperrt (auch am Wochenende!). Die Hauptroute entlang der Birs bleibt aber offen.

20. Februar 2020

Der Wanderweg von Augst entlang der Ergolz Richtung Liestal wird ab 20.2.2020 bis im Mai aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Wanderweg durch Augusta Raurica.

Januar 2020: Die Wanderweg-Verbindung über die Gestelflue zwischen der Burgruine Waldenburg und dem Zugang Sennhöchi bleibt aufgrund von Fällarbeiten bis auf weiteres gesperrt (rote Verbindungen im Kartenauschnitt). Daher ist zwischen Waldenburg und Rehag der Weg über die Sennhöchi zu benutzen (blaue Verbindungen im Kartenauschnitt). Die Burgruine bleibt ab Waldenburg zugänglich.

Dezember 2019: Die Wanderweg-Verbindung zwischen dem Bahnhof Pratteln und dem Rheinuferweg wird ab Januar 2020 für ca. 1 Jahr wegfallen, da die Kraftwrkstrasse aufgrund von Bauarbeiten ganz gesperrt wird.

11. November 2019: Der Wanderweg durch das Aletentälchen zwischen Tecknau und Wenslingen ist ab sofort gesperrt. Im Zuge der Routenbereinigung soll dieser Wanderwegabschnitt ganz aufgehoben werden.

Abgestorbene Bäume gefährden Wanderwege

Mai/Oktober 2019:
Aufgrund von Trockenheitsschäden aus den Sommerperioden 2018 und 2019 sind in der Region zahlreiche Buchen abgestorben und können spontan Äste verlieren. Die Forstdienste sind bestrebt, durch Notfällungen die Sicherheit wichtiger Wege zu gewährleisten, was vorübergehende Sperrungen von Wanderwegen erfordert.
Insbesondere in Buchenwäldern an sonnigen, trockenen Standorten ist aber generell grosse Vorsicht am Platz und bei windigem Wetter sind solche Waldstandorte möglichst zu meiden.

 

Neue Wanderwegführung rund um den Bahnhof Liestal (ab Juni 2019)

Im Zusammenhang mit dem Vierspurausbau Liestal gelten für die kommenden Jahre neue Wegführungen (sind vor Ort so signalisiert).
Details zur Umlegung als pdf